Rohrbruch

wasserRohrbruch

Rohrbrüche werden meistens durch Frost ausgelöst, da sich Wasser in beiden Temperaturrichtungen ausdehnt (heiß und kalt). Gefriert also Wasser in der Leitung, kann diese bersten. Auch Materialermüdung oder ein versehentliches Anbohren der Leitung kann zum Rohrbruch führen. Bemerkbar macht sich ein Rohrbruch erst spät, wenn Wasserflecken sichtbar werden, dann ist bereits viel Wasser ausgetreten, was durch die Bausubstanz nicht mehr aufgenommen werden kann. Ein frühes Warnzeichen ist der stete Verbrauch, messbar am Wasserzähler. Dreht der sich, obwohl alle Entnahmestellen geschlossen sind, liegt definitiv ein Rohrbruch vor.

Leckortung

Mittels einer sogenannten Widerstandsfeuchtemessung lassen sich verdeckte Leckagen schnell und zuverlässig orten, ohne dabei die komplette Fassade des betroffenen Bereiches einreißen zu müssen. Dabei wird mit zwei Elektroden der Widerstand des Baustoffs gemessen. Ist der Baustoff durch eine Leckage und dem daraus resultierendem Wasseraustritt betroffen, sinkt der Widerstand – Der Baustoff wird an diesen Stellen eine erhöhte Leitfähigkeit für Strom anzeigen. Ist bekannt, dass die Leckage tiefer liegt, kommen Messsonden zum Einsatz, die mit der gleichen Systematik operieren.

Was Sie tun können:

Wichtig ist, Ruhe zu bewahren und den Hauptabsperrhahn zu betätigen. Diesen finden Sie in Häusern im Keller und bei Mietwohnungen sind diese meistens im Bad, in der Nähe der Toilette, oder einer Mischbatterie, die über der Badewanne, oder neben der Dusche an der Wand befestigt ist. Dann rufen Sie am besten unseren Sanitärfachmann, wir sind auf diese Probleme spezialisiert und helfen Ihnen mit den besten Werkzeugen, die es für den Sanitäreinsatz gibt.

Rufen Sie uns an!

Wir bieten Ihnen die beste und Optimalste Beratung rundum den Sanitär Bereich! Egal wie groß oder klein Ihr anliegen ist. Wir Beraten Sie gerne!
top service

Der Spülkasten läuft oder läuft über

Mit der Zeit werden die sensiblen Teile in der Spülvorrichtung durch Ablagerungen, wie zum Beispiel Kalk, verschmutzt und nutzen sich ab. Auch kann der Schwimmer seine eigentliche Funktion verlieren und es strömt dann ohne Ende Wasser in den Spülkasten. Ältere Spülkästen haben keine Überlaufsschutzvorrichtung wie die neueren Modelle, wo überschüssiges Wasser durch das Rohrstück zwischen Toilette und Toilettenbecken abgeleitet wird.

Was kann ich tun?

Stellen Sie zuerst das Wasser ab. Dann betätigen Sie die Spülung, sodass kein Wasser mehr im Spülkasten ist. Anschließend rufen Sie uns an und wir schicken Ihnen einen Sanitärexperten vorbei, der den Spülkasten auf den Defekt untersucht und die beschädigten Teile ersetzt. Zur Sicherheit sagen Sie Ihm auch, dass Sie vorher das Wasser abgestellt haben und die Spülung betätigt hatten. Das spart Zeit und der Sanitärexperte kann direkt mit der Instandsetzung Ihrer sanitären Anlage beginnen
Call Now Button01579 245 59 87